Aufgaben des "betrieblichen SymPaten"

 

Betriebliche SymPaten betreuen in der Regel einen unserer Jugendlichen. Der zeitliche Aufwand für die Betreuung sollte normalerweise zwei bis drei Stunden im Monat nicht überschreiten.

 

 

Betriebliche SymPaten stehen "ihrem" jeweiligen Jugendlichen zur Verfügung für Informationen über

  • den Beruf, das Berufsfeld
  • Arbeitszeiten, Arbeitsbedingungen
  • den Betrieb
  • körperliche und psychische Anforderungen
  • schulische und andere Voraussetzungen
  • Zukunftschancen des Berufs
  • Karrieremöglickeiten 

       usw. .....

 

Durch ihre Erfahrung in Arbeitswelt, Beruf und Branche beraten die betrieblichen SymPaten auch bezüglich der individuellen Berufswahl. Durch ihre Kontakte und Beziehungen zu anderen Betrieben kann eine Weitervermittlung in andere, geeignetere Berufe erfolgen. Auch ermöglichen sie dem jungen Menschen, die Arbeit und die Abläufe in ihrem Betrieb kennen zu lernen (Schnupperpraktikum).

Dem kann sich dann, bei Eignung, ein längeres Praktikum (auch zur Orientierung und Meinungsbildung beider Seiten), eine Ausbildung und/oder eine Berufstätigkeit anschließen.